Programmme für Kitas und Schulen  
     
 

Lernen mit Spaß

Unser Museum ist ein gut besuchter außerschulischer Lernort mit vielen individuell abstimmbaren Programmeinheiten, die auf die jeweilig angesprochene Altersgruppe ausgerichtet sind. Dabei geht es uns neben der Wissensvermittlung
mit einem altersgemäßen Lernspiel in der historischen
Handwerksausstellung auch um den Spaß bei einer
kreativen Arbeit mit dem Werkstoff Ton in der Werkstatt.

 

Angebote für Kitas

 

 
   
     
 

Auf spielerische Weise lernen die Kinder ein Handwerksmuseum kennen,
in dem sich alles um den Werkstoff Ton dreht.

Unser Basisprogramm besteht aus einer Kombination von einem Lernspiel mit einem Kreativthema. Die Vorführung an der Töpferscheibe kann zusätzlich gebucht werden.
(Die Gruppen sollten Vorschulalter haben und nicht mehr als 15 Kinder umfassen.)

Lernspiele sind:

- das Heute und Früher - Spiel
- das Archäologiespiel
- das Verkleide- Spiel- Mittelalter

Kreativthemen in der Werkstatt sind wählbar z.B.:

- Tiere und Gefäße aus Ton
- Ton und Farbe
- Geschichten töpfern

Die Kosten inklusive Betreuung, Material und Brand:

Bis 12 Kinder 60 €, jedes weitere Kind 3 €
Vorführung an der Töpferscheibe zusätzlich 7 €

Dauer ca. 2,5 Std

Neben unserm Basisprogramm bieten wir
individuell buchbare, mehr als eine Lerneinheit umfassende Projekte für Kitagruppen an, die sich mit einem Thema rund um dem Werkstoff Ton beschäftigen. Gerne können individuelle Themen aufgegriffen werden

Bsp: Kita Sonnenblume:
Ein Fliesenbild für unsere Kita
(3 Einheiten)

 

 
   
     
 

Außerdem:

Mit unserem Museumskofferkommen wir Sie gerne in Ihrer Einrichtung besuchen –
Siehe: Mobiles Museum


 

 

 
 

Angebote für Schulen

Mit seinem Museumsthema „1000 Jahre Töpferhandwerk in Langerwehe“ und seiner Kreativwerkstatt bietet das Museum Schulgruppen aller Jahrgangsstufen die Möglichkeit sich mit einer Vielzahl von Sachthemen rund um das Handwerk zu beschäftigen und so Lernen und Freude am Tun miteinander zu verknüpfen.

 

 
   
     
 

Unser Basisprogramm besteht aus drei Bausteinen:

- Lernspiel
- Die praktische Arbeit in der Werkstat
- Die Vorführung an der Töpferscheibe

Das Lernspiel findet in der historischen Dauerausstellung im alten Pastorat
oder wahlweise in der aktuellen Ausstellung statt.

Lernspiele für Klasse 1 und 2:

> Früher und Heute

für Klasse 3 und 4:

> Das große Detektivspiel

für Klasse 5 bis 10:

> Forschergruppen unterwegs

Für die aktuelle Ausstellung wird jeweils ein eigenes Lernkonzept erarbeitet.

Die praktische Arbeit in der Werkstatt ist entweder ausstellungsbezogen oder frei wählbar.

Beispiele:

- Ton und Farbe
- Gefäße und Tiere
- Töpfern nach historischen Vorbildern

Die Vorführung an der Töpferscheibe rundet das Programm ab. Dabei können die Schüler unserem Töpfer Lothar Kurtz bei seiner Arbeit über die Schulter schauen und sich die einzelnen Arbeitsschritte erklären lassen.

 

 
   
     
 

Es besteht neben dem Basisprogramm die Möglichkeit einen Projekttag zu buchen, in dem neben der historischen Ausstellung auch die aktuelle Ausstellung einbezogen wird. Dies empfiehlt sich bei einem Besuch von 3 Klassen oder sehr großen Gruppen.


Außerdem: längere Projekte (die mehr als eine Lerneinheit umfassen) zu einem speziellen abgesprochenen Thema sind ebenfalls buchbar.
Gerne bieten wir auch beliebte Sonderthemen an wie z. B.


> Natur und Kultur: Wildbienen und der Bau von
    Niststeinen


> Leben und Töpfern in der Jungsteinzeit


Die Kosten für das Basisprogramm inklusive Betreuung, Material und Brand:
Pauschale für 20 Schüler = 100 ?
Für jeden weiteren Schüler 5 ?
Inklusive Vorführung an der Töpferscheibe
Dauer: 2,5 - 3 Std.

 

> Mehr Infos zu den Themen

> Zurück zu Museumspädagogik