Musik im Museum  
 

 

   

 

Zum Jahresbeginn 2017 startete der Förderverein des Töpfereimuseums unter dem Titel „Musik im Museum“ eine Konzertreihe im lauschigen Ambiente der Cafeteria. Vierteljährlich gibt es Auftritte von Künstlern und Gruppen unterschiedlicher Stilrichtungen wie Balladen, Jazz, Blues, Chansons, Klezmer oder Irish Folk.

Der Eintritt ist frei, die Künstler erhalten ihre Gage aus den Spenden der Besucher. Damit sollen auch bei denjenigen die Neugier geweckt werden, zu den Veranstaltungen zu kommen und Musik kennenzulernen, die sie sonst nicht besucht hätten.
 


Mit einer interessanten Bewirtung schon vor Beginn der Veranstaltung und während einer längeren Pause sollen Gäste zu Gesprächen untereinander und mit den Künstlern angeregt werden.



Mit dieser Veranstaltungsreihe möchte der Förderverein einen weiteren Beitrag zur Belebung des Töpfereimuseums leisten. Die Konzerte beginnen immer um 19.30 Uhr.

 

In der Reihe "Musik im Museum" fand am

Freitag, 1.September , 19.30 Uhr
ein weiteres Konzert statt.

Dieses Mal der  Klezmer-Musik gewidmet
von der Gruppe

"Dance of Joy"

Die Cafeteria des Museums war bis auf den letzten Platz gefüllt. Ergriffen lauschten die weit über 100 Besucher den Klängen der exzellenten Klezmer-Musiker

 

 

Mit überschäumendem Temperament und viel Einfühlungsvermögen, mit Humor und Charme spielten sich die vier Musiker Werner Lauscher (Bass), Johanna Schmidt (Violine), Johannes Flamm (Klarinette), und Alfred Krauss (Akkordeon) in die Herzen ihrer Zuhörer.

 

 
     
 
     

Programm 2017

17. März : Günter Hochgürtel
Der Eifeltroubadour mit Balladen und Geschichten

1. Juli : Downtown Jazzband Cologne
Traditional, New Orleans, Blues und Boogie
und zwischendurch “Kölsche Verzällche”

Freitag, 1. September : Dance of Joy
Eine Klezmer-Weltmusik,
die dem Zuhörer eine tief empfundene
Klangwelt darbietet und deren Vitalität und einfühlsame Melodien
von hervorragenden Musikern präsentiert
 


Freitag, 24. November, 19.30 Uhr

Seisiun
Irish Folk vom Feinsten

>> www.seisiun.de

 

Beim letzten Konzert in diesem Jahr am 24. November im Töpfereimuseum Langerwehe dürfen sich die Zuhörer auf Irish Folk Music freuen. Hierfür konnte die Gruppe Seisiún gewonnen worden – eine der angesagtesten Formationen dieser Musikrichtung.

 

Seisiún, das sind Volker Abramcik, Martin Hoffmann und Gerhard Kalter. Mit Geige, Gitarre und Mandoline verzaubert das Trio die Besucher und schickt sie mit ihren Klängen auf die Reise zu der grünen Insel. Typische Trinklieder, Balladen und melancholische Liebeslieder in einem atemberaubenden Sound, begleitet von erstklassigem Gesang. Dazu Geschichten über diese wunderbare Musik.

 

Folgen Sie Seisiún auf eine gemeinsame musikalische Reise durch dieses Land und lassen sich von der Vielfalt der Musik verzaubern.

 

Beginn :  19.30 Uhr    Schon eine 3/4 Stunde vor Beginn ist Einlass und bietet die Möglichkeit, bei liebevoll zubereiteten Snacks und allerlei Getränken mit netten Leuten Gespräche zu führen.

 

Der Eintritt ist wie immer frei. Es wird aber herzlich um Spenden gebeten, da die Künstler ausschließlich daraus finanziert werden können.

 

 

>> Zur Startseite