Heiraten im Töpfereimuseum – Ja, ich will

 

   

 

 


Eine Trauung im unvergleichbaren Ambiente im Kaminzimmer des Töpfereimuseums Langerwehe

 

 

Ein wichtiger Baustein um eine Hochzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen, ist das Ambiente des Veranstaltungsortes. Mit dem Töpfereimuseum bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich in einer einzigartigen Kulisse trauen zu lassen und Ihrer Eheschließung eine besondere Note zu verleihen.

Die Gemeindeverwaltung Langerwehe bietet die Möglichkeit, sich standesamtlich im Töpfereimuseum trauen zu lassen. Hierfür steht grundsätzlich freitags zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr das Pastorat des Töpfereimuseums zur Verfügung. Bei der Wahl für das Kaminzimmer fallen neben der allgemeinen Gebühr für Trauungen zusätzliche Raumkosten in Höhe von derzeit 100,00 € für Ortsansässige sowie 150,00 € für nicht Ortsansässige an.

Ihren Wunschtermin können Sie bereits bis zu 12 Monate im Voraus beim Standesamt der Gemeindeverwaltung Langerwehe vorläufig reservieren - was die Planung oftmals erleichtert. Eine verbindliche Terminreservierung erfolgt nach der Anmeldung der Eheschließung, welche frühestens sechs Monate vor der Trauung bei Ihrem Wohnsitzstandesamt möglich ist.

Im Anschluss an die Trauung (ca. 30 Minuten) verbleiben Ihnen im Innenhof des Töpfereimuseums noch etwa 30 Minuten Zeit für Fotoaufnahmen und es besteht die Möglichkeit eines kleinen Sektempfangs.

Aus Denkmalschutzgründen ist das Streuen von Blumen, Reis und Konfetti sowie der Einsatz von Drohnen auf dem gesamten Gelände nicht gestattet! Ebenfalls ist von Live-Musik sowie Musik von jeglichen Endgeräten im Innenhof ohne vorherige Absprache Abstand zu nehmen.

Sollten auch Sie von dieser Möglichkeit begeistert sein, können Sie über den Standesbeamten der Gemeinde Langerwehe, Herrn Hansen, unter 02423 / 409136 nähere Informationen erfragen.

 

 

 

   

>> Zur Startseite